Die Reisemotive für das Engadin und St. Moritz sind unterschiedlich. Die beiden Marken Engadin und St. Moritz werden deshalb seit dem 1. Januar 2018 separat positioniert und von dafür zuständigen Teams getrennt vermarktet.

 

Das Engadin wird mit dem Wert „Sehnsucht“, St. Moritz mit dem Wert „extravagant“ positioniert. Die Unternehmensmarke Engadin St. Moritz bleibt bestehen und verantwortet beide Marken.

 

Die Positionierungen der beiden Marken bauen auf den 12 Megatrends und den 12 Reisemotiven des deutschen Zukunftsinstituts auf. Für das Engadin sind die Vitalität, die Selbstverwirklichung und die Entschleunigung als Reisemotive bestimmend. Von einem Hochtal gemäss bisheriger Positionierung entwickelt sich das Engadin zu einem inspirierenden Sehnsuchtsort auf 1‘800 Meter über Meer. Dabei ist der Wert „Sehnsucht“ massgebend. Dieser Wert ist das „Programm“ für das Engadin als Tourismusdestination: er darf nicht als Claim angesehen werden.

 

Die Website www.engadin.ch ist nach den in der Strategie definierten thematischen Feldern strukturiert. Die Sommerthemen sind Bike, Hiken, Alpinismus, Running, Wasser und Golf; sie sind vereint unter der strategischen Klammer "Trail". Im Winter setzen wir auf Ski, Nordic, Hiking und Ice unter der Klammer "1800 Meter über Meer".

 

Die von der Tourismusorganisation bearbeiteten Märkte und die Strategiefelder sind hier aufgelistet und erklärt.